FSJ-Bewerbung: Worauf kommt es an?

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) stellt aus mehreren Gründen eine reizvolle Option dar. Während einer sinnvollen und erfüllenden Arbeit können gleichzeitig Berufsfelder kennengelernt, Sozialkompetenzen verbessert und neue Umfelder erkundet werden. Doch wie findet sich eine passende Einsatzstelle und wie sollte sich beworben werden? Diese Seiten geben Aufschluss.

Persönliche Orientierung

Am Anfang sollte sich ein erster Überblick über die Möglichkeiten gemacht werden. Ein FSJ ist nicht auf den direkt sozialen Bereich in etwa Gesundheit und Pflege begrenzt. Es gibt auch speziellere Angebot im Sport und im Kultursektor. Zudem sollte die Möglichkeit bedacht werden, das FSJ im Ausland zu absolvieren.

Bei dieser Orientierung sollten die eigenen Interessen und Fähigkeiten berücksichtigt werden. Einerseits ist eine Grundmotivation unerlässlich; andererseits sind erste Erfahrungen in bestimmten Bereichen nicht verkehrt, wenngleich alle Freiwilligenstellen grundsätzlich für alle Bewerber geeignet sind. Für ein FSJ im Ausland müssen jedenfalls für das Zielland relevante Sprachkenntnisse vorliegen.

Passende Einsatzstelle finden

Es obliegt natürlich den angehenden Freiwilligen, eine zu den Interessen und Fähigkeiten passende Einsatzstelle zu finden. Hilfestellungen gibt es allerdings reichlich. Neben einem Blick in Übersichten über Trägerorganisationen, wie etwa vom Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bereitgestellt, lohnt sich auch das gezielte Anfragen bei Sozial- oder Umweltverbänden. Diese geben gleichzeitig Aufschluss über die genauen Bewerbungsmodalitäten.

Stichhaltig bewerben

Auch wenn es grundsätzlich mehr Einsatzstellen als Bewerber gibt, kann es im Einzelfall durchaus vorkommen, dass sich mehrere auf eine Stelle bewerben. In diesem Fall muss die Bewerbung stichhaltig und überzeugend sein, um die Erfolgschancen zu erhöhen. Es empfiehlt sich, gezielt auf die eigenen Stärken und Fähigkeiten einzugehen. Zudem ist es unerlässlich zu erläutern, wie die Zielorganisation zum eigenen Profil passt.

 

Bildquelle: endrille – Fotolia.com

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Kommentarfunktion geschlossen.