Freiwilliges Ökologisches Jahr im Ausland

Während eines Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) widmen sich junge Menschen gemeinnütziger Umweltarbeit. Diese muss nicht zwangsläufig in Deutschland stattfinden. Wie es beim Freiwilligen Sozialen Jahr der Fall ist, kann der Dienst auch im Ausland absolviert werden. Die rechtlichen Rahmenbedingungen sind identisch, allerdings ist der Weg zum FÖJ im Ausland nicht unproblematisch.

Wer kann teilnehmen?

Genau wie beim ökologischen Freiwilligendienst im Inland müssen die Teilnehmer zwischen 16 und 26 Jahre alt sein sowie ihre Schulpflicht erfüllt haben. Fernab dieser Formalitäten sollten die angehenden Freiwilligen sehr weltoffen sein. Die Arbeit in einem fremden Land mit einer fremden Kultur würde sie sonst vor große Herausforderung stellen. Auch für das Gastland relevante Sprachkenntnisse sollten vorhanden sein.

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es?

Inhaltlich deckt sich das Spektrum mit den Möglichkeiten im Inland. Vom direkten Naturschutz über Lobbyarbeit bis hin zur Umweltbildung sind grundsätzlich viele Tätigkeiten denkbar. Allerdings stehen nur recht wenige FÖJ-Stellen im Ausland zur Verfügung, die zudem noch recht schwierig zu finden sind. Einige wenige Stellen hat der Bundesarbeitskreis FÖJ auf seiner Webseite zusammengetragen. Ansonsten empfiehlt es sich, die FÖJ-Träger im Inland auf potentielle Auslandsaktivitäten zu überprüfen.

Organisatorische Herausforderungen

Aus der kleinen Anzahl von Stellen bei gleichzeitig großer Nachfrage ergibt sich, dass Interessierte sich möglichst früh orientieren sollten, da viele Fragen zu beantworten sind:  Welche Arbeit kommt infrage und bei welcher Trägerorganisation? Welche Herausforderungen traue ich mir zu? Welche Regionen können vielleicht wegen gesundheitlichen Gründen ausgeschlossen werden? Welche Formalitäten müssen geregelt werden? Wie sieht es etwa mit einer Unterkunft aus? Bei den beiden letzten Fragen können sicherlich die Trägerorganisationen helfen, die grundsätzlichen Entscheidungen müssen allerdings selbst getroffen werden.

 

Bildquelle: Rhombur – Fotolia.com

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Kommentarfunktion geschlossen.