Freiwilligendienst im Ausland: weltwärts

Über eine Reihe von Möglichkeiten, einen Freiwilligendienst im Ausland zu absolvieren, wurde bereits an anderer Stelle berichtet. Hier soll nun ein weiteres Angebot vorgestellt werden, das sich dezidiert der Entwicklungszusammenarbeit widmet: weltwärts, dem Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Seit 2007 ermöglicht es jungen Erwachsenen, im Rahmen eines strukturierten Programms eine Freiwilligenarbeit in einem Entwicklungsland aufzunehmen.

Zielgruppe

weltwärts richtet sich an alle Menschen zwischen 18 und 28 Jahren, die mindestens einen Schulabschluss erworben. Auch Universitätsabsolventen können sich bewerben. Voraussetzungen sind in allen Fällen die gesundheitliche Eignung, ein ausgeprägtes Interesse an Entwicklungszusammenarbeit und die gute Kenntnis mindestens einer der Sprachen im Gastland.

Unterstützung

Das weltwärts-Programm bietet sowohl finanzielle als auch ideelle Hilfen. Zwar werden die Freiwilligen unmittelbar von der Entsendeorganisation unterstützt, dies geschieht allerdings mithilfe der weltwärts-Förderung. Erwarten dürfen die Freiwilligen ein Taschengeld von monatlich 100 Euro, eine angemessene und ortsübliche Unterkunft und Verpflegung, die Erstattung der Reisekosten sowie die wesentlichen Versicherungen.

Im Sinne einer angemessenen Vorbereitung und Betreuung sind während des Programms 25 Seminartage zur Schulung und Unterstützung der Freiwilligen angesetzt. Etwa die Hälfte davon dient allein der Vorbereitung. Zudem wird allen Freiwilligen eine Vertrauensperson vor Ort zugeteilt, die als Ansprechpartner für fachliche und menschliche Anliegen gilt.

Bewerbung

Wie es bei vielen anderen Freiwilligendiensten auch der Fall ist, verläuft das weltwärts-Bewerbungsverfahren dezentral. Das bedeutet, dass sich Interessierte direkt an die Entsendeorganisationen wenden, um sich zu bewerben. Dabei sollten sie möglichst genau ihre Motive darlegen und zusätzlich argumentieren, warum sie gerade diese Organisation ausgesucht haben. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf der weltwärts-Webseite.

 

Bildquelle: Andreas Haertle – Fotolia.com

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Kommentarfunktion geschlossen.