Bewerbung für ein FSJ

Mitunter kann es durchaus vorkommen, dass es einige Konkurrenz um eine Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) gibt. In diesem Fall ist die Qualität der Bewerbungsschreiben ausschlaggebend dafür, wer letztendlich den Zuschlag für das FSJ bekommt. Aber auch bei weniger Konkurrenz scheint es ratsam, sich bei der Bewerbung Mühe zu geben. Fehlerhafte oder unzureichende Bewerbungen können nämlich immer eine Absage bedeuten. Aus diesem Grund werden an dieser Stelle einige Tipps gegeben.

Einsatzstelle recherchieren

Es ist eine Selbstverständlichkeit, sich schon vor der Bewerbung mit der potentiellen Einsatzstelle vertraut zu machen. Dabei sollte es allerdings nicht dabei belassen werden, die Organisation auf FSJ-Stellen zu überprüfen. Vielmehr sollte sich mit dem gesamten Aufgabenspektrum und dem allgemeinen Aufbau der Einsatzstelle auseinandergesetzt werden. Dazu gehört auch, eine Ansprechperson für die Bewerbung zu finden, denn personalisierte Anschreiben sind wesentlich effektiver.

Eignung und Motivation herausstellen

Vor dem Hintergrund der Charakteristika der potentiellen Einsatzstelle sollte im Bewerbungsschreiben begründet werden, in welcher Weise der Organisation weitergeholfen werden kann. Selbstredend verfügen die Freiwilligen selten über fachliche Qualifikationen. An dieser Stelle kann jedoch jeder Faktor entscheidend sein, z.B. vorheriges ehrenamtliches Engagement im Sportverein oder in der Hausaufgabenhilfe. Mindestens genau so wichtig erscheint es, die Bewerbungsmotivation schlüssig darzulegen. Auch hier kann auf die vorher recherchierten Informationen zurückgegriffen werden. Warum genau wurde diese Organisation ausgewählt?

Weitere Tipps

Darüber hinaus gelten die üblichen Gütekriterien für Bewerbungen. Ein Foto auf dem Lebenslauf ist in Deutschland weiterhin die Regel. Mehrmaliges Korrekturlesen – auch von anderen Personen – schützt vor peinlichen Rechtschreibfehlern. Mitunter bieten Einsatzstellen spezielle Bewerbungsbögen an, die dann auch unbedingt benutzt werden sollten. Wer aber den ersten Tipp berherzigt hat, wird an dieser Stelle keinen Fehler mehr begehen.

 

Bildquelle: Eisenhans – Fotolia.com

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Kommentarfunktion geschlossen.